123

.

Hi, ich bin Lara Gerhardt

Was unterrichtest Du?

Wie beschreibst Du deine Yogastunde:

Kerzenlicht, Yoga und Meditation. Du kommst in den Raum. Du kommst auf deine Matte. Die Flammen der Kerzen tanzen zu sanfter Musik. Ein tiefer Atemzug leitet dich hinein auf eine Reise. Hier bist Du. Mit Dir. Du spürst Dich. Lässt Dich von der Musik, Poesie und meinen Worten tragen in eine Meditation. Auf eine Reise hinter Deine Gedanken. Du erkennst, da ist mehr als diese Form.
Einatmen. Ausatmen. Spüren.
Annehmen. Loslassen. Fallenlassen. Einsinken.
Liebe.
Sein.

Wo bist Du ausgebildet worden?
Die Glücksbringer (300h).
Warum hast Du mit dem Yoga angefangen?

Eine Reise zum Benediktushof hat mich auf die Reise nach INNEN geführt. Die Praxis der Meditation war wie das Öffnen eines Vorhangs in eine neue Dimension. Vieles Sitzen hat bei mir aber auch körperliche Schmerzen verursacht. Dann habe ich erfahren, dass Mönche früher die Asana Praxis genutzt haben, um ihre körperlichen Beschwerden zu mildern und somit ihre Sitzzeiten verlängern konnten. Und so war es. Heute ist der Weg des Yoga ein Weg außerhalb der Matte/ des Sitzkissens für mich… und immer wieder da hin zurück. Ein Weg des Bewusst-Werdens durch die kontinuierliche Reise auf der Matte, als Spiegel für den Alltag – und andersherum.

Warum bist Du ein Glücksbringer?

Du darfst kommen, so wie Du gerade bist. Ich lade Dich dazu ein, auf deiner Matte, in diesem Raum, zurückzulassen, was Du nicht mehr mit nach Hause nehmen möchtest. Und Du somit ein wenig leichter, ein wenig leerer nach Hause gehen kannst. Vielleicht spürst Du dahinter DIESE LIEBE, die IN DIR ist, und darauf wartet von ir entdeckt zu werden.

Was ist Dein persönlicher Lieblingsglückbringer?

Natur. Waldspaziergänge, Sonnenaufgänge, Lagerfeuer, Meeresrauschen…

Was ist Dein Lieblingsfilm zum Thema Glück?

Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt. Auf einer Reise durch diesen wundervollen Naturpark Erde, in dem wir leben. Mit all der Magie im Außen, dem Glück im Inneren und dem Ankommen Zuhause.

Was hält Dich zusammen?

Mich selbst und diesen Movie nicht so ernst nehmen
Natur, Freunde, Familie
Stille, Liebe, Lachen
YouTube

Was macht Dich traurig?

Gewalt

Von wem lernst Du?

Von der Liebe. Und vielen Lehrern, die mich erinnern.